direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Titel | Titel

Anwendung des ökosystemaren Ansatzes der Biodiversitätskonvention

Applying the ecosystem approach of the Convention on Biodiversity

 

Förderung | Funding

Bundesamt für Naturschutz (BfN)

 

Laufzeit | Duration

2001 - 2002

 

Projektleitung| Project Leader

Prof. Dr. Volkmar Hartje

 

Projektteam | Project Team

Dr. Axel Klaphake

Rainer Schliep

 

Schlüsselwörter | Keywords

Convention on Biodiversity, ecosystem approach

 

Zusammenfassung | Summary

Der Ökosystemansatz (auch: ökosystemarer Ansatz) der Biodiversitätskonvention (CBD) ist eine Strategie zum integrierten Management biotischer Ressourcen in terrestrischen, aquatischen und marinen Ökosystemen, wobei die Gleichrangigkeit von Schutz und nachhaltiger Nutzung betont wird. Der Begriff "Ökosystem" ist hier als "mentales Konstrukt" (Yaffee 1999) zu verstehen, das eher auf die hohe Komplexität und vielfältige Interaktion in biologischen, ökonomischen, institutionellen und politischen Systemen verweist als auf wirkliche geographische Einheiten. Laut Beschluss V/6 der Vertragsstaatenkonferenz sind die Unterzeichnerstaaten dazu aufgerufen, die Anwendung dieses Ansatzes zu erproben sowie auf der Basis von Fallstudien und Pilotprojekten zur seiner konzeptionellen Weiterentwicklung beizutragen. Das Vorhaben zielt darauf ab, hierzu auf der Basis der Auswertung der internationalen Diskussion, der Analyse des Umsetzungsstandes in Deutschland sowie auf der Grundlage eines internationalen Workshops einen konstruktiven Beitrag zu leisten, der in den Prozess der Revision des ökosystemaren Ansatzes anlässlich der 7. Vertragsstaatenkonferenz einfließen soll.

 

Der ökosystemare Ansatz der CBD ist auf einer Reihe von Fachtagungen und politischen Beratungen unter Beteiligung von Wissenschaftlern und Nicht-Regierungsorganisationen entwickelt worden. Dieser Entwicklungsprozess war in Bezug auf einige Details und grundsätzliche Fragen nicht frei von wissenschaftlichen und politischen Kontroversen. Die Erarbeitung der Studie zur internationalen Diskussion des ökosystemaren Ansatzes zielt darauf ab, dessen Entwicklung im Kontext der CBD, anderer internationaler Umweltabkommen und –organisationen sowie nicht-staatlicher internationaler Organisationen zu analysieren. Dabei sollen vor allem die Potenziale des Ansatzes im Hinblick auf die Koordinierung internationaler Umweltabkommen abgeschätzt werden. Ferner werden die internationale Erfahrungen bei der Umsetzung ökosystemarer Managementansätze aufgearbeitet.

 

In Deutschland ist der ökosystemare Ansatz bislang wenig bekannt, eine zusammenfassende Bewertung des Umsetzungsstandes auf einer breiteren empirischen Basis fehlt. Vor diesem Hintergrund zielt das Forschungsprojekt auch darauf ab, auf der Basis einer größeren Zahl von Fallstudien den Umsetzungsstand des ökosystemaren Ansatzes in Deutschland zu analysieren. Darüber hinaus sollen die generellen Rahmenbedingungen und Entwicklungen der Naturschutzpolitik in Deutschland und ihre Implikationen für ökosystemare Managementansätze diskutiert werden. Abschließend soll der ökosystemare Ansatz der CBD im Hinblick auf Praktikablität und Durchführbarkeit eingeschätzt sowie Defizite bei der Umsetzung in Deutschland benannt werden.

 

Veröffentlichungen | Publications

Hartje, V., Klaphake, A.& Schliep, R. (2003). The International Debate on the Ecosystem Approach: Critical Review, International Actors, Obstacles and Challenges. Bonn, Bundesamt für Naturschutz

 

Hartje, V., Klaphake, A.& Schliep, R. (2002). Consideration of the Ecosystem Approach of the Convention on Biological Diversity in Germany. Bonn, Bundesamt für Naturschutz.

 

Klaphake, A., Scheumann, W.& Schliep, R. (2001). Biodiversity and International Water Policy. International Agreements and Experiences related to the Protection of Freshwater Ecosystems. Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), German Development Institute (GDI), Bonn.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe